Information zum Breitbandausbau der Deutschen Telekom

Information zum VDSL-Vectoring Ausbau der Telekom Deutschland und der Gemeinde Dörfles-Esbach

 

-  Telekom hat Internetanschlüsse mit bis zu 100 MBit/s ausgebaut

-   Auch Fernsehen per Internet nun verfügbar

____________________________________________________________________________

 Die Bürgerinnen und Bürger von Dörfles-Esbach können ab sofort mit Hochgeschwindigkeit über die weltweite Datenautobahn fahren. Die Geschwindigkeit der Datenübertragung wird je nach Entfernung zum Schaltgehäuse bis zu 100 Megabit pro Sekunde (MBit/s) im Download erreichen. Damit können die Kunden nicht nur besonders schnell im Internet surfen, sondern auch Entertain, das TV-Produkt der Telekom, nutzen.

Der VDSL-Vectoring Ausbau in der Gemeinde Dörfles-Esbach ist nun abgeschlossen. Kunden können ab 20.10.2014 die neuen Anschlüsse beauftragen bzw. buchen, dies hat die Telekom der Gemeinde auf Nachfrage zugesichert.

 Interessierte Bürger können für eine Beratung den T-Shop in Coburg oder den regionalen Fachhandel aufsuchen oder sich kostenlos telefonisch unter 0800 33 03000 und im Internet unter www.telekom.de/schneller beraten und informieren.  .

Telekom Shop Coburg, Spitalgasse 19, 96450 Coburg

Heinze & Bolek, Rosenauer Str. 37a, 96450 Coburg

Tekos e.K., Markt 8, 96450 Coburg

Heinze & Bolek, An der gebrannten Brücke 2, 96465 Neustadt

 Die Telekom hat uns darüber hinaus mitgeteilt, dass im Zuge der vor Ort Beratung ab dem 20.10.2014 in der Gemeinde geschulte und autorisierte Vertriebsmitarbeiter von Haus zu Haus unterwegs sind, um eine persönliche Beratung anzubieten. Die Mitarbeiter tragen alle einen Ausweis zur Legitimation.

Ausbaugebiet (schematische Darstellung):



Ausbau durch weitere Anbieter

Daneben hat auch die Fa. KabelDeutschland ebenfalls ihr Netz für schnelles Internet im Gemeindegebiet ausgebaut (www.kabeldeutschland.de). 

Die Fa SÜC Dacor hat vor allen Dingen im Ortsbereich Esbach für schnelles Internet im Gemeindegebiet gesorgt (www.suec-dacor.de).

Wir empfehlen im Einzelfall beim jeweiligen Anbieter (auch falls dieser hier nicht genannt wird) nachzufragen.