Kontakt

Gemeinde Dörfles-Esbach

Rosenauer Str. 12

96487 Dörfles-Esbach

Tel: (09561) 2333-0
E-Mail: info(at)doerfles-esbach.de

Zum Kontaktformular

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung

Das Rathaus ist bis auf Weiteres geschlossen.

Die Telefonzentrale ist Montag bis Freitag von 8 - 12 Uhr unter der 09561 23 33-0 erreichbar, außer an Feiertagen.

Aufgrund des Pandemie-Geschehens erfolgt ohne triftigen Grund, ohne Termin und ohne Mund-Nasen-Bedeckung  k e i n  Einlass.

Verkehr

Straßenverkehrsordnung - Arbeitsstellen auf Straßen, Wegen und Plätzen

 

Sie beabsichtigen Arbeiten durchzuführen/durchführen zu lassen, die Einfluss auf den Straßenverkehr und öffentlichen Verkehrsgrund haben (können)?

Z.B. die Aufstellung eines Baustellengerüsts zum Streichen Ihrer Gebäudefassade, einer Mulde (Bauschuttcontainer) zur Entsorgung von Bauschutt oder eines Baustellenkrans für die Errichtung einer Fertiggarage?

Bitte beachten Sie dabei unbedingt, dass Eingriffe in den Straßenverkehr zwingend die Anordnung verkehrsrechtlicher Maßnahmen gemäß § 45 Absatz 6 der Straßenverkehrsordnung (StVO) erforderlich machen. (Bundesgesetze, wie etwa die StVO können unter www.gesetze-im-internet.de kostenfrei eingesehen werden.)

Die Inanspruchnahme von öffentlichem Verkehrsgrund (z.B. Gehsteig, Radweg, Ortsstraße) ohne eine solche verkehrsrechtliche Anordnung (VRAO) ist verboten und kann einen Baustopp, sogar die sofortige Auflösung der Baustelle mit entsprechendem Ordnungswidrigkeitenverfahren zur Folge haben. Bitte bedenken Sie dabei, dass schon alleine aus versicherungstechnischen Überlegungen heraus die Einrichtung einer Arbeitsstelle ohne VRAO unverantwortlich ist. Die Gefahr eines Unfalls ist jederzeit gegeben, sowohl für die Arbeiter auf der Baustelle, wie auch für die Verkehrsteilnehmer.

Gegebenenfalls müssen Sie daher rechtzeitig vor Beginn dieser Arbeiten zur Sicherung der Baustelle und des Verkehrsbereichs einen Antrag stellen. Je nach Straßenart ist dieser an die Gemeindeverwaltung Dörfles-Esbach (Herr Friedrich, info@doerfles-esbach.de, Tel.: 09561 23 33-13) oder das Landratsamt Coburg (Herr Schirmag, boris.schirmag@landkreis-coburg.de, Tel.: 09561 514-3110) zu richten.

Entscheidend ist, ob die Arbeitsstelle die Kreisstraße CO 29 (Coburger Str. und Neustadter Str.) betrifft (bedeutet: Zuständigkeit Landratsamt Coburg, Untere Straßenverkehrsbehörde, Herr Schirmag, Lauterer Straße 60, 96450 Coburg), bzw. eine gemeindeeigene Straße (bedeutet: Zuständigkeit Gemeinde Dörfles-Esbach, Örtliche Straßenverkehrsbehörde, Rosenauer Str. 12, 96487 Dörfles-Esbach).

Sofern eine sogenannte Nahtstelle betroffen wird, also sowohl eine gemeindeeigene, wie auch die Kreisstraße CO 29 in Anspruch genommen wird – dies ist oft an Kreuzungen und Einmündungsbereichen der Fall (z.B. Wohnstr.), ist der Antrag an die höhere Behörde, also das Landratsamt Coburg zu stellen.

Egal wie der Fall ausgestaltet sein mag: Ein förmlicher Antrag ist die Voraussetzung für das Handeln der jeweilig zuständigen Behörde. Diesen können Sie nachfolgend herunterladen, sowie ausgefüllt und unterschrieben an die Straßenverkehrsbehörde einsenden.

Sollten Sie sich einmal nicht sicher sein, ob sich Ihre Angelegenheit tatsächlich auf den öffentlichen Straßenverkehr auswirkt, so suchen Sie doch bitte mit ausreichender Vorlaufzeit den Kontakt zur Gemeindeverwaltung. Herr Friedrich gibt Ihnen unter der 09561 23 33-13 gerne eine Auskunft.

Grundsätzlich gilt, dass Arbeiten auf öffentlichem Verkehrsgrund möglichst gänzlich zu vermeiden oder gegebenenfalls sowohl zeitlich als auch räumlich so gut wie möglich einzuschränken sind.

Da Privatpersonen in der Regel keine Berechtigung haben, Verkehrszeichen und -einrichtungen in den Verkehrsraum einzubringen, ist bitte darüber hinaus zu berücksichtigen, dass neben der Bearbeitungsgebühr weitere Kosten entstehen. Diese sind zu erwarten für die Beauftragung eines entsprechenden Unternehmens, sowie für Schilder- und Einrichtungsbeleihungsgebühr.

Antragsformulare

Gemeinde Dörfles-Esbach, Örtliche Straßenverkehrsbehörde (Ordnungsamt)

bei gemeindeeigenen Straßen, Wegen und Plätzen

Antrag zur Sicherung einer Arbeitsstelle auf öffentlichem Verkehrsgrund - Gemeinde WORD

Antrag zur Sicherung einer Arbeitsstelle auf öffentlichem Verkehrsgrund - Gemeinde PDF

Landratsamt Coburg, Untere Straßenverkehrsbehörde

bei der Kreisstraße CO 29 (Coburger Str. und Neustadter Str.), bzw. Nahtstellen

Antrag zur Sicherung einer Arbeitsstelle auf öffentlichem Verkehrsgrund - Landratsamt WORD

Antrag zur Sicherung einer Arbeitsstelle auf öffentlichem Verkehrsgrund - Landratsamt PDF

Bitte wählen Sie Ihre Cookie-Präferenzen